Bewegungserziehung

12
Januar
2015

Bewegungskonzept

Bewegung macht Spaß

Bewegungserziehung:

Das Kind nimmt die Welt weniger mit dem "Kopf", also mit seinen geistigen Fähigkeiten, über das Denken und Vorstellen auf, es nimmt sie vor allem über seine Sinne, seine Tätigkeit, mit seinem Körper wahr. Durch Bewegung tritt das Kind in einen Dialog mit seiner Umwelt ein, Bewegung verbindet seine Innenwelt mit seiner Außenwelt. Bei uns in der Einrichtung erschließen sich die Kinder ihre Welt über Bewegung. Schritt für Schritt ergreift es von ihr Besitz. Mit Hilfe von körperlichen Erfahrungen und Sinneserfahrungen bildet es Begriffe; im Handeln lernt es Ursachen und Wirkungszusammenhänge kennen und begreifen. So liefern die kinästhetischen Sinne, der Gleichgewichtssinn, der Tastsinn, das Sehen und das Hören dem Kind viele Eindrücke über seine Umwelt und über sich selbst. Die Kinder erhalten bei uns die Gelegenheit vielfältige Bewegungserfahrungen zu sammeln. Mindestens einmal in der Woche wird für alle Kinder ein Turnangebot im Bewegungsraum angeboten. Nach Möglichkeit wird täglich der Außenbereich genutzt, um den Bewegungsdrang zu stillen. Ebenso bereitet das Sportangebot für Vorschulkinder allen sehr große Freude.( s. Vorschulturnen).